By Theodor H. Schiebler, Horst-W. Korf

Dieses Lehrbuch erfasst examensgerecht alle Teilgebiete der Anatomie: makroskopische Anatomie einschlie?lich Topographie, Embryologie, Histologie mit integrierter Zytologie und mikroskopischer Anatomie. Es ist lerngerecht und klinikorientiert durch: Stoffauswahl und Gliederung unter klinischen Gesichtspunkten - "Wie du dem Menschen gegen?berstehst." Aufbau nach dem Modul-Prinzip mit Lernzielen und kurzen Zusammenfassungen - f?cher?bergreifende und funktionelle Aspekte - klinische Hinweise.

Das Werk ist eng mit einem internetbasierten Lernprogramm verbunden (e-learning), das das Buch um einen Atlas der Histologie und der mikroskopischen Anatomie erweitert. Makroskopisch-anatomische Animationen zu ausgew?hlten Kapiteln machen Spa? und f?rdern die Lerneffizienz.

Show description

Read Online or Download Anatomie: Histologie, Entwicklungsgeschichte, makroskopische und mikroskopische Anatomie, Topographie PDF

Similar anatomy books

Human Hand Function

Human Hand functionality is a multidisciplinary booklet that experiences the sensory and motor facets of standard hand functionality from either neurophysiological and behavioral views. Lynette Jones and Susan Lederman current hand functionality as a continuum starting from actions which are basically sensory in nature to those who have a powerful motor part.

Awakening and Sleep-Wake Cycle Across Development (Advances in Consciousness Research)

Sleep and wakefulness suffer vital alterations with age. Awakening, an important occasion within the sleep-wake rhythm, is a transition implying advanced physiological mechanisms. Its involvement in sleep disturbances is usually renowned. This collective quantity is the 1st try and systematically process awakening throughout improvement.

Hansenula polymorpha: Biology and Applications

Methylotrophic yeasts have attracted expanding curiosity as valuable structures for primary study and utilized reasons. Hansenula polymorpha particularly has turn into a popular organism for the construction of recombinant proteins on an commercial scale. Product examples diversity from therapeutics akin to hepatitis B vaccines to commercial enzymes just like the feed additive phytase.

Acquired Speech and Language Disorders: A neuroanatomical and functional neurological approach

The stimulus for penning this ebook arose from the author's belief of an absence of obtainable texts which thoroughly combine the themes of neuroanatomy and practical neurology with the perform of speech­ language pathology. This conception used to be received from virtually 20 years of educating within the parts of neuroanatomy and bought neuro­ logical speech-language problems to speech pathology scholars at the start on the South Australian collage of complicated schooling and, for the earlier 5 years, on the college of Queensland.

Additional resources for Anatomie: Histologie, Entwicklungsgeschichte, makroskopische und mikroskopische Anatomie, Topographie

Example text

361) 4 gewunden-tubulöse Drüsen. Sie haben einen gestreckten Ausführungsgang und ein gewundenes schlauchförmiges Endstück, z. B. Schweißdrüsen (7 S. 223) 4 verzweigt-tubulöse Drüsen mit einem kurzen Ausführungsgang, z. B. 1 · Epithelgewebe . Abb. 15. Drüsenformen. Die sezernierenden Abschnitte sind verstärkt gezeichnet 4 einfach-azinöse und einfach-alveoläre Drüsen. Ihre Endstücke sind kugelförmig: Beim Azinus sind die Drüsenzellen hoch und das Drüsenlumen ist schmal, beim Alveolus sind die Drüsenzellen abgeflacht und das Lumen ist weit 4 zusammengesetzte Drüsen.

Dafür ist das glatte endoplasmatische Retikulum und der Golgikomplex relativ groß und es kommen zahlreiche Lysosomen und Peroxisomen vor. Auffällig sind ferner Mitochondrien vom tubulären Typ. Die Zellen speichern nur wenig Hormon, enthalten aber Vorstufen in größerer Menge, z. B. Cholesterol. Die Synthese der steroidbildenden Zellen passt sich den jeweiligen Anforderungen an. Diffuses neuroendokrines System (DNES). Hierbei handelt es sich um disseminierte endokrine Zellen, die Polypeptide mit hormonaler Aktivität bilden und gleichzeitig die Vorläufer von biogenen Aminen aufnehmen und verarbeiten (amin precursor uptake and decarboxylation = APUD) können.

Zusammenfassungen zu Zellzyklus, Zellwachstum, Zelltod Zellzyklus (. Abb. 11). Jede Zelle mit Teilungsfähigkeit durchläuft eine 4 Interphase und eine 4 Mitosephase. Die Interphase umfasst den Zeitraum zwischen zwei Mitosen und dauert wesentlich länger als die Mitosephase. Der Intermitosezyklus besteht aus der 4 G1-Phase. »G« steht für »gap« und meint einen ersten Intervall zwischen zwei Mitosen, 4 S-Phase. »S« steht für DNA-Synthese 4 G2-Phase. Dies ist ein zweiter Intervall vor der Mitose. In der G1-Phase wächst die durch die Mitose neu entstandene Zelle zur festgelegten Größe heran, differenziert sich und erbringt die jeweiligen spezifischen Zellleistungen (Arbeitsphase der Zelle).

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 8 votes